Das niedersächsische Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n SpezialistIn für Informationssicherheit und Controlling in Hannover. Die Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Das Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung sucht für die Stabsstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Spezialist/in (w/m/d) für Informationssicherheit und Controlling

(unbefristet, Voll-/Teilzeit, bis E 12 TV-L)

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im ISB-Team:
    • Mitwirkung in allen Angelegenheiten der Informationssicherheit
    • Planung, Vorbereitung und Durchführung von Audits
    • Durchführung von Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen
    • Beratung aller Stellen zu Fragen der Informationssicherheit
  • Mitarbeit im Bereich Controlling:
    • Koordinierung aller fachbezogenen und mit dem Controlling zusammen-hängenden organisatorischen Angelegenheiten
    • Pflege und Optimierung der Planungssysteme und des Berichtswesens

Unsere Erwartungen:

  • Abgeschlossenes Bachelorstudium der Verwaltungswissenschaften oder Betriebs-wirtschaftslehre oder eines Informatik-Studiengangs oder Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, allgemeine Dienste bzw. Ang. II (ehem. „gehobener Dienst“)
  • Hohe Bereitschaft, sich das erforderliche Wissen anzueignen
  • Analytisches Denkvermögen, Durchsetzungsvermögen sowie strukturiertes und eigenverantwortliches Handeln
  • Hohes Maß an Initiative, Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Kommunikations- und Organisationsfähigkeit

Ihre Vorteile:

  • Übernahme einer interessanten und vielfältigen Aufgabe mit viel Spielraum für eigene Ideen
  • Individuelle strukturierte Einarbeitung nach unserem Einarbeitungskonzept
  • Förderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (sehr flexible Arbeitszeit, Teilzeitarbeit, Telearbeit)
  • Persönliche und fachliche Fort- und Weiterbildungen
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Gesundheitsmanagementprogramm
  • Zentrumsnahe Lage, gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

Ergänzende Hinweise:

Der Aufgabenzuschnitt und die Eingruppierung richten sich nach den persönlichen Voraussetzungen. Das Land Niedersachsen möchte das unterrepräsentierte Geschlecht in den ausgeschriebenen Entgeltgruppen beruflich fördern. Bewerbungen von Frauen werden daher im Sinne des NGG besonders begrüßt. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Vermeidung von Nachteilen im Auswahlverfahren weisen Sie daher bitte bereits bei der Bewerbung auf eine etwaige Schwerbehinderung hin. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sollten wir uns kennenlernen.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung unter:
https://karriere-obm.niedersachsen.de/obm/start.aspx?stelle_id=73000

oder per Post an:
Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung
Wiesenstraße 1
30169 Hannover

Bitte geben Sie unbedingt die Kennnummer: S1904 an.
Bewerbungsschluss ist der 29.09.2019.
Auskünfte erteilt Frau Kreft (Behördenleitung) Tel.: 05 11 / 3 02 45 – 7 00.

www.sla.niedersachsen.de

Wissenswertes zum Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung

IT SpezialistIn Hannover: Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung

Eine moderne Verwaltung stützt sich in ihrer Aufgabenerledigung auf eine leistungsfähige IT-Infrastruktur. Das Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung (SLA) als die zentrale technische Dienststelle der niedersächsischen Agrarverwaltung gewährleistet eine solche Infrastruktur durch effiziente IT-Services.

IT SpezialistIn Hannover: SLA ist eine selbstständige Landesbehörde

Das SLA beschäftigt in sechs Dezernaten insgesamt rund 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Fachrichtungen und ist seit dem 01.07.2014 eine selbstständige Landesbehörde im Geschäftsbereich des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

IT SpezialistIn Hannover: SLA mit anspruchsvoller Softwareentwicklung

Das SLA versteht sich als moderner IT-Dienstleister, der das Bindeglied zwischen Fachministerium und den Dienststellen der Fachverwaltung, der Ämter für regionale Landesentwicklung und der landwirtschaftlichen Selbstverwaltung, darstellt. In dezernatsübergreifenden Projektgruppen stellen sich das SLA anspruchsvollen Softwareentwicklungsaufgaben, heißt es auf der Internetseite. Zu den Aufgaben gehören unter anderem das Systemmanagement für die zentrale IT-Umgebung, Hotlines bezüglich der Fachanwendungen, die Schulung der Anwenderinnen und Anwender und deren technische Betreuung vervollständigen.

IT SpezialistIn Hannover: Tarifvertragliche Leistungen nach dem TV-L

Das Land Niedersachsen gehört zur „Tarifgemeinschaft deutscher Länder“ (TdL), welche mit den Gewerkschaften ver.di und dbb-tarifunion den „Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder“ (TV-L) ausgehandelt hat. Der TV-L und ergänzende Tarifverträge regeln u. a. die Arbeitsbedingungen sowie die Vergütung für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Länder. Neben einem Gehalt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bietet das SLA unter anderem eine Jahressonderzahlung, betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen.

Mehr Infos dazu gibt es hier…